Wie kann man schnell ein effizi­entes Serious Game erstellen?

Um ein Serious Game schnell und einfach zu erstellen, verein­facht die meiste Autoren­software die rein technische Design­phase. Sie können sich dann auf den pädago­gi­schen Aspekt Ihrer Szenarien konzen­trieren. Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Dieser Artikel ist für Sie!

 

Definieren Sie das Ziel Ihres Serious Game klar und deutlich

Bevor Sie mit der Entwicklung eines Serious Games mit einer Autoren­software beginnen, sollten Sie unbedingt zuerst das pädago­gische Hauptziel definieren. Es ist wichtig, dieses Ziel bei der Gestaltung immer zu verfolgen, um Ihrem Serious Game eine echte Kohärenz zu verleihen. Sie müssen eine genaue Vorstellung von den zu bewer­tenden Fähig­keiten haben, um am Ende der Szenarien einen Leistungs­maßstab für jeden Lernenden zu erhalten.

 

Verbessern Sie das Design mit effek­tivem Storytelling

Ein angepasstes und effek­tives e‑Learning-Pädago­gik­sze­nario fördert das Engagement Ihrer Lernenden. Nachdem Sie Ihre Ziele definiert haben, denken Sie daran, Ihren Lernenden eine Geschichte anzubieten, die nahe an ihrer beruf­lichen Realität ist. Dies ermög­licht den Lernenden, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen und ihre Fähig­keiten zu trainieren und auszu­bauen. Um Ihr Story­telling zu berei­chern, denken Sie über mögliche alter­native Szenarien nach, die von den Entschei­dungen des Lernenden und der Relevanz der Inter­ak­tionen abhängen.

Dank einer Autoren­software, die von Design Thinking und Ansätzen wie Mind Mapping oder Logigrammen inspi­riert ist, können Sie angerei­cherte pädago­gische Szenarien mit zahlreichen Alter­na­tiven erstellen, um Ihre Lernenden zu schulen. Diese Software-Tools erleichtern die Gestaltung und das Layout Ihrer Inhalte zur besseren Struk­tu­rierung von Wissen.

 

Nachdenken über Spielmechaniken

Lassen Sie uns nun einen Blick darauf werfen, wie Sie Ihr Serious Game dynami­scher gestalten können. Die Inter­aktion mit dem Lernenden steht an erster Stelle. Es gibt viele Möglich­keiten, das Serious Game attraktiv zu gestalten: Einführung einer Nachbe­spre­chung, anklickbare Zonen, Tests in Form von Quiz oder Gruppen­in­ter­views, multi­me­diale Dokumente zum Einspielen (Videos, Bilder, Ihr Firmenlogo...) und Bonus- oder Malus­punk­te­systeme (z.B. mit Badges oder Trophäen).

Im Gegensatz zu einem klassi­schen Video­spiel, bei dem es nur um Unter­haltung geht, sollten Sie diese Mecha­nismen in ein vollum­fäng­liches Bildungs­system integrieren, um die Lernenden zu motivieren und ihnen regel­mäßig Wissen und Fähig­keiten zu vermitteln.

 

Definieren Sie genaue Spielregeln

Der Rahmen eines Spiels wird durch seine Regeln bestimmt. Es ist wichtig, sie klar zu definieren. Fehler­ba­siertes Lernen ist ein häufig verwen­detes pädago­gi­sches Mittel. In der Tat ist das Scheitern wie unter realen Bedin­gungen eine obliga­to­rische Erfahrung zum besseren Verständnis und zur Erinnerung. Sobald die Lernenden Schwie­rig­keiten haben, können Sie sie auf verbes­se­rungs­würdige Bereiche hinweisen, indem Sie ihnen Infor­ma­tionen und Hilfe­stel­lungen anbieten, die an ihr Profil angepasst sind, wobei Sie verschiedene Medien (z. B. schrift­liche Dokumente oder audio­vi­suelle Inhalte) und Methoden zur Korrektur ihrer Fehler verwenden.

 

Heraus­for­derung für Ihre Lernenden

In einem Serious Game gibt es immer mindestens eine Heraus­for­derung zu bewäl­tigen. Das Hinzu­fügen eines Wettbe­werbs­aspekts zu Ihren Bildungs­in­halten macht die Spiele fesselnder, spannender und unter­halt­samer. Sie können Heraus­for­de­rungen, zu errei­chende Ziele und Abzeichen- oder Trophä­en­systeme zum Freischalten einführen. Die Häufigkeit der Heraus­for­de­rungen und der zu gewin­nenden Beloh­nungen sollte von Ihren Lernzielen abhängen. Die Lernenden können sich auch gegen­seitig durch ein Ranglisten- und Punkte­system heraus­fordern, bei dem die Platzierung der besten Teilnehmer am Ende des Spiels auf einem Display angezeigt wird.

Mit einer intui­tiven Autoren­software wie dem VTS Editor und guten strate­gi­schen Überle­gungen rund um Ihre Lernin­halte können Sie auch ohne technische und grafische Kennt­nisse sehr schnell ein hochwer­tiges Serious Game produ­zieren. Mit dem VTS Editor können Sie Ihre eigenen 3D-Simula­tionen in Rekordzeit erstellen und generieren. Wir laden Sie ein, die Software zu testen und die Online-Tutorials anzuschauen, um sich mit der Autoren­software vertraut zu machen.

Jetzt die Demo testen

©   2022   |   Fabula Games GmbH   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung (Privacy Policy)

Log in with your credentials

Forgot your details?